Profil

Jedes Heft von PHILOKLES steht unter einem thematischen Schwerpunkt aus dem Bereich der Philosophie und Ethik. Zu diesem Thema wird ein Haupttext zur Debatte gestellt, der von vier bis sechs Autoren kommentiert und kritisiert wird. Der Autor des Haupttextes hat die Möglichkeit zur Replik.

Die Diskussion wird ergänzt durch ein Interview zum Thema des Heftes, Leseproben relevanter Texte sowie Rezensionen zu thematisch einschlägigen Büchern.

Der Anspruch der Redaktion des PHILOKLES ist es, die Texte, obwohl sie gewöhnlich von Fachleuten stammen, ohne Qualitätseinbußen bei der Behandlung des Themas allgemeinverständlich und ohne spezielle Fachkenntnisse nachvollziehbar zu halten – was freilich nicht bedeutet, daß Leser und Leserinnnen nicht gefordert wären.

Das Verfahren ist aufwendig, aber es ermöglicht auch nicht mit dem Fach oder dem Thema vertrauten Lesern ein besseres Verständnis der verhandelten Thesen und Themen.